headerImage
Bipowered

Torheit

Es ist töricht die Existenz Gottes zu verleugnen. Die Bibel sagt in Psalm 14, 1: „Die Toren sprechen in ihrem Herzen: ‚Es ist kein Gott‘.“

Die Dinge Gottes sind für den natürlichen Menschen töricht. Die Bibel sagt in 1. Korinther 2, 14: „Der natürliche Mensch aber vernimmt nichts vom Geist Gottes; es ist ihm eine Torheit, und er kann es nicht erkennen; denn es muß geistlich beurteilt werden.“

Ein Tor besitzt keine Selbstbeherrschung. Die Bibel sagt in Sprüche 29, 11: „Ein Tor schüttet all seinen Unmut aus, aber ein Weiser beschwichtigt ihn zuletzt.“

Toren reden zu viel. Die Bibel sagt in Sprüche 10, 8: „Wer weisen Herzens ist, nimmt Gebote an; wer aber ein Narrenmaul hat, kommt zu Fall.“ Sprüche 18, 28: „Auch ein Tor, wenn er schwiege, würde für weise behalten und für verständig, wenn er den Mund hielte.“